FAQ  |  KONTAKT  |  IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ

FAQ

Werden die Wälder durch den erhöhten Brennholzeinsatz abgeholzt?
Brennholz fällt bei Durchforstungsmaßnahmen sowieso an, aber da nur soviel Holz dem Wald entnommen werden darf, wie auch nachwächst (nachhaltige Forstwirtschaft), führt eine Verknappung des Angebotes zu steigenden Preisen...

Was muss ich bei der Lagerung des Holzes bedenken?
Auch trockenes Brennholz hat noch eine Restfeuchte, die mit der Zeit entweicht. Deshalb Holz nicht direkt an die Wand stapeln, immer einige Zentimeter Abstand halten, damit Luft zirkulieren kann. Geschlossene Räume sind nach Möglichkeit zu vermeiden. Ein luftiger, trockener Platz ist das Beste, was Sie für Ihr Holz tun können.

Was muss ich bei Nadelholz beachten?
In geschlossenen Öfen ist der Einsatz von Nadelholz völlig unproblematisch. Es brennt sehr leicht an und bietet so den anderen Holzsorten ein schnelles Glutbett. Im offenen Kamin sollte man vom Einsatz von Nadelholz absehen, da es durch den Harzanteildazu kommt, dass es spritzt und Funken aus dem Kamin sprühen.

Wieviel Holz brauche ich für den Winter?
Eine oft gestellte Frage bei Einsteigern ist die benötigte Menge an Brennholz. 2-3 Schüttraummeter reichen sicherlich, wenn der Ofen am Wochenende ab und zu für Wärme sorgen soll. Wer mit dem Kaminofen regelmäßig heizen möchte, benötigt dann, je nach Intensität und Wohnungsgröße, ca. 5-8 Schüttraummeter.

Wann Brennholz kaufen?
Von Ende August bis Ende November könnte der Tag 36 Std. haben, um alle Lieferungen so kurzfristig wie oft gewünscht, zu erledigen. Wir tun unser Bestes. Sie können allerdings das ganze Jahr über Holz bestellen und bekommen.

Dadurch, dass wir das ganze Jahr über produzieren, kann zu jeder Zeit trockenes, vorgetrocknetes oder frisches Holz geliefert werden. Fragen Sie doch einfach nach unseren Frühjahr- / Sommer-Angeboten. Liefertermine können in dieser Zeit besser wetterabhängig durchgeführt werden als im Herbst.